TEST

Vor dem eigentlichen Pflegen steht die gründliche Reinigung. Ist der Schuh feucht, ist es notwendig, den Schuh vor jedem Reinigen und Pflegen durchtrocknen zu lassen. Bei leichter Verschmutzung wird der Staub auf dem Schuh mit einem weichen Baumwolltuch oder dem Tapir Poliertuch oder der Tapir Polierbürste entfernt. Bei gröberem Schmutz hilft die Tapir Schmutzbürste. Jetzt kann der Schuh samt der Sohle unter fließend lauwarmes Wasser mit einer Bürste eingeseift werden. Die Tapir Leder- und Sattelseife bietet sich hierfür als geeignetes Produkt an.

Es ist ein weitverbreiteter Irrtum zu glauben, Leder wäre generell wasserempfindlich.
Manchmal ist es eben erforderlich auch Leder feucht und mit Wasser zu reinigen. Allerdings sollten sehr empfindliche Leder oder sehr helle Leder mit Vorsicht gewaschen werden.
 

Beim Waschen des Schuhs ist zu beachten, dass der Schaft gleichmäßig feucht sein muß, andernfalls können sich Ränder bilden. Nach dem Waschen werden die Schuhe zum Trocknen aufgestellt. Den direkten Kontakt der Sohlenfläche mit dem Boden vermeiden. Hilfreich beim Trocknen ist es, die Schuhe mit zerknülltem Zeitungspapier auszufüllen. Dieses sollte nach Bedarf mehrmals gewechselt werden.

Und nicht vergessen: Nach der Schuhpflege einen Schuhspanner in den Schuh stecken.
Der Schuhspanner nimmt die Feuchtigkeit des Leders auf und hält die Schuhe in Form.

Tapir Lederpflegecreme in Tuben

Die Tapir Ledepflegecreme ist eine imprägnierende und glanzgebende Creme für Glattlederschuhe.
Die Creme mit einem Baumwolltuch oder einer Tapir Auftragsbürste dünn und gleichmäßig in das Leder einreiben. Nach einer kurzen Einwirkzeit mit dem Tapir Poliertuch oder einer Tapir Glanzbürste polieren.

INHALTSSTOFFE: Carnaubawachs, Bienenwachs, Zuckerrohrwachs, Sonnenblumenölfettsäure, natürliche Lösungsmittel, Salmiakgeist, Wasser, Erd- u. Mineralfarbpigmente.

Lederbalsam in Weißblechdosen:

Das Tapir Lederbalsam ist ein stark glanzgebendes Pflegemittel für Glattlederschuhe, wasserabweisend und leicht rückfettend.
Das Balsam mit einem Baumwolltuch oder einer Tapir Auftragsbürste auf den Schuh auftragen und intensiv in das Leder einmassieren.
Hier gilt: weniger ist mehr! Bitte das Balsam sparsam verwenden, denn es ist sehr ergiebig. Mit wenig Wachs eingecremt und nach einer kurzen Einwirkzeit kann der Schuh mit einer Tapir Glanzbürste kräftig polieren werden. Die Oberfläche erhält einen schönen Glanz.
Die so gepflegten Schuhe können noch mehrmals nachpoliert werden. Erst wenn der Glanz schwindet neues Balsam auftragen.
Mit Hilfe der sehr feinen Tapir Ziegenhaarbürste, etwas Essig oder Spucke (dies ist die traditonelle Art des Schuheputzens) sowie viel Geduld, kann der Schuh auf Hochglanz gebracht werden. Weitere Informationen zur Hochglanzpolitur erhalten Sie auf unserer Website unter Pflege-Tipps.

INHALTSSTOFFE: Bienenwachs, Zuckerrohrwachs, Schellackwachs, Candelillawachs, Carnaubawachs, Rizinusöl, natürliche Lösemittel, Erdfarbpigmente.
Die Dose bitte nach Gebrauch wieder gut verschließen!

Lederimprägnierung in Glasflaschen mit Pumpzerstäuber für Velours, Nubuk- u. Wildlederschuhe:

Tapir Imprägniermittel für Velours-, Nubuk- u. Wildlederschuhe ist stark wasserabweisend und hat eine leicht reinigende Wirkung.
Die Schuhe bei Verschmutzung vor dem Einsprühen mit Wasser und evtl. einer milden Pflanzenseife reinigen. Nach dem Trocknen die Lederimprägnierung im Abstand von ca. 20-30 cm auf das Leder sprühen. Das Sprühbild ist nicht immer gleichmäßig und bildet Tröpfchen.
Diese Tröpfchen bitte sofort mit einem Baumwolltuch oder einer kleinen Tapir Auftragsbürste gleichmäßig auf dem Leder verteilen und eine kurze Zeit trocknen lassen. Danach das Leder mit einer Tapir Wildledermessingbürste oder einem Moosgummi aufrauhen. Dabei in einer Richtung arbeiten. ACHTUNG: Ein leichtes Nachdunkeln der Leder ist möglich, deshalb bei empfindlichem Leder eine Farbprobe machen.

INHALTSSTOFFE: Lanolin, pflanzliches Stearin, natürliche Lösungsmittel, Salmiakgeist, Wasser.

Lederöl in Glasflaschen:

Tapir Lederöl ist mild reinigend, leicht rückfettend- und wasserabweisend.
Das Lederöl mit einem weichen Baumwolltuch gleichmäßig in das Leder einmassieren. Überschüssiges Öl mit einem saugfähigen Baumwolltuch abwischen. Die so gepflegten Leder bleiben geschmeidig und weich. ACHTUNG: Helle Leder können durch die Behandlung nachdunkeln. Deshalb bei empfindlichen Lederarten die Wirkung am besten an einer verdeckten Stelle ausprobieren.

INHALTSSTOFFE Rizinusöl, Rapsöl, natürliche Lösemittel, Essig.

Lederfett in Weißblechdosen:

Tapir Lederfett ist für stark beanspruchte Leder und gewährleistet den idealen Nässeschutz, z.B. für Wanderschuhe, Arbeitsschuhe und Motorradbekleidung. Das Tapir Lederfett ist stark wasserabweisend, rückfettend und macht alte brüchige Leder wieder weich.
Das Lederfett mit einem Baumwolltuch oder einer Tapir Auftragsbürste in das Leder einmassieren. Überschüssiges Fett nach einiger Zeit mit einem saugfähigen Baumwolltuch abreiben. Nicht zu dick auftragen! Handwarm lässt sich das Lederfett leichter auftragen.INHALTSSTOFFE: Lanolin, Rizinusöl, Rapsöl, Zuckerrohrwachs, Bienenwachs, Carnaubawachs, Kokosfett.

Leder- und Sattelseife in Weißblechdosen:

Die Leder- und Sattelseife reinigt Ledersättel, Stiefel, Schuhe und Taschen aus Leder. Nicht geeignet für Rauhleder.
Die Lederseife mit einem nassen Schwamm aufnehmen und auf der Oberfläche des Leders verreiben.
Es entsteht ein sehr feiner Schaum, der den Schmutz im Leder löst und aufnimmt. Den Schaum mit einem sauberen Schwamm abreiben. Den Reinigungsvorgang solange fortsetzen, bis das gewünschte Resultat erzielt ist. Den Schuh oder das Leder trocknen lassen und mit einem Tapir Poliertuch oder einer Tapir Glanzbürste nachpolieren.

INHALTSSTOFFE Sonnenblumenölfettsäure, Zuckerrohrwachs, Bienenwachs, Stearin, Wasser, Borax, kaustische Soda


Ledersohlenpflege in Glasflaschen:

Tapir Ledersohlenpflege ist eine imprägnierende Pflege für Ledersohlen.
Die Ledersohlenpflege gleichmäßig mit einem Baumwolltuch oder der kleinen Tapir Auftragsbürste bzw. einem Pinsel auf die Ledersohle verteilen.
Je nach Sättigung kann dieser Vorgang mehrmals wiederholt werden.
Hier bitte darauf achten die Sohlenpflege nur auf die Sohlenunterseite aufzutragen!
Die überschüssige Ledersohlenpflege mit einem Baumwolltuch abwischen. Über Stunden einwirken lassen.
Die Schuhe sollten beim Trocknen mit der Sohle nicht auf dem Boden stehen und solten belüftet werden. Am Besten stellt man den Schuh auf ein Gitter.

INHALTSSTOFFE: Leinöl, Brandweinessig, natürliche Lösemittel

Stoffimprägnierung in Glasflaschen:

Die Tapir Stoffimprägnierung ist Wasser- und schmutzabweisend auf Basis natürlicher, nachwachsender Rohstoffe, zur Ausrüstung von Bekleidungsstoffen.
Wenig Stoffimprägnierung mit einem Schwamm oder einer Bürste gleichmäßig auf dem Gewebe verteilen und trocknen lassen. Die Nähte besonders sorgfältig behandeln. Bei stärkerer Beanspruchung die Behandlung wiederholen. Die Anwendung für ungefütterte Stoffe ist auch im Tauchbad möglich.

INHALTSSTOFFE: Pflanzliches Stearin, Lanolin, natürliche Lösungsmittel, Salmiakgeist, Wasser.

Zurück
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren